Startseite
  Über...
  Archiv

http://myblog.de/coswonderland

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was ist Cosplay

Cosplay ist die Zusammensetzung aus dem englischen Begriffen „costum“ und „play“ und ins deutsche übersetzt „Kostümspiel“. Es werden Charaktere aus Mangas, Animes, Videospiele oder einen Spielfilm möglichst originalgetreu nachzuahmen.Wo das Cosplay angefangen hat, wird bis heute spekuliert. Viele behaupten, das es sich in der USA durch die „Science-Fiction-Fangemeinde“ entwickelte. Jedoch kommt der Begriff aus dem japanischen und wurde in den 90er Jahren immer mehr durch die Manga-, Anime- und Computerspielszene geprägt.Cosplay als KulturCosplay ist etwas faszinierendes. Man sucht sich einen Charakter aus, versucht ihn darzustellen und präsentiert seine Verkleidung auf Convention und lässt sich Fotografieren. Doch was ist so besonders am „Cosplay“, das viele Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene sich verkleiden? Diese Frage stellen sich vor allem die meisten Besucher auf verschiedenen Veranstaltungen, bei denen Cosplayer auftreten. Die Antwort die sie bekommen, fallen jedoch unterschiedlich aus. „Ich bin damit Aufgewachsen.“ ist jedoch die meiste Antwort, die sie darauf bekommen. Beginn der 90er Jahre wurden Animes und Mangas Anhand von Fernsehserien, Bücher und Videospiele nach Europa gebracht. Dadurch entstanden kleine Geschäfte und Fangemeinden. 1999 wurde das erste mal Cosplay als Convention in der Frankfurter Buchmesse veranstaltet. Seit dem steigt die Interesse des Cosplays besonders bei den Jüngeren Besuchern. Durch die Vermittlung von Disney und den Elternhaushalt sind z.B auch sehr viele Kinder, die sich gerne als Elsa (Eiskönigin) oder als Luke (Star Wars) Verkleiden und somit an der Veranstaltung mitwirken. Besonders beliebt für viele Menschen, ist die Leipziger Buchmesse. Seit 2010 besuchen Menschen Weltweit die Leipziger Buchmesse.
9.12.15 15:54


Wie ich zum Cosplay kam

Als Kind hatte ich durch meine älteren Geschwister schnell die Interesse zu Animes, Mangas, Videospiele und Filmen gefunden. Sailor Moon, Digimon, Pokemon, Dragonball und Final Fantasy VII waren die ersten Serien und Videospiele die ich geschaut und gespielt habe. Bis heute bin ich der Final Fantasy VII-Szene treu geblieben. Später mit 14 Jahren erfuhr ich durch eine Freundin vom Cosplay. Sie erzählte mir von der Buchmesse und der Manga-Convention, die jedes Jahr in der Buchmesse mitwirken. Schnell fand ich das Interesse. Ich forschte tiefer in die Cosplaywelt. 2009 begann ich mit mein erstes Cosplay für die LBM (Leipziger Buchmesse). Mein erster Charakter war eine selbst ausgedachte „Dunkle Magierin“. Der Charakter kam bei vielen Besuchern gut an. Nach der Veranstaltung fand ich durch die Schule keine Zeit mehr und ließ das Cosplayen. Zwei Jahre später begann ich wieder damit. Seit dem bin ich wieder am Nähen und Basteln meiner Kostüme für das Nächste Convention. Insgesamt bin ich fast 5 Jahre in der Szene vertreten.Über das Cosplay habe ich positive, als auch negative Erfahrungen gesammelt.Positiv finde ich, dass es viel Spaß macht, ein Kostüm zu entwickeln. Dabei ist es egal ob es ein Charakter aus einem Film, Videospiel oder Manga ist. Oder ob man sich selber eins ausgedacht hat. Auf den Conventions trifft man auf viele verschiedene Menschen, mit denen man reden kann. Dabei entstehen meist auch neue Freundschaften mit denen man in Kontakt bleibt.Negativ ist für mich immer wieder das jährliche Cosplay Wettbewerb. Dabei geht es um das beste Cosplay auf der ganzen Buchmesse. Hierbei hat sich in laufe der Jahre ein Konkurrenzkämpfe entwickelt. Viele die da mitmachen versuchen den ersten Platz zu bekommen. Dabei schrecken einige nicht zurück und beginnen den anderen Fertig zu machen. Neben der Wettbewerb ist das Thema „Mobbing“ ein großer Punkt. Gemobbt wird hierbei, bei im Schulleben auf persönliche Ebene. Es wird über das Aussehen, den Charakter und das Verhalten der Person gelästert und gemobbt. Jedoch passiert diese eher im Hintergrund als „lästern“. Es gibt wenige die darauf reagieren können, da sie die Attacke wenig mitbekommen. Ich sehe das jedoch als schlimm, weil somit jemand einfach Verletzt wird, obwohl man sich nicht kennt. Was mich persönlich sehr Angreift ist die Diskussion über Tattoos und Piercings. Fotografen und professionelle Cosplay weichen ab, sobald sie bei einen Bekannten Manga/Anime/Film- oder Videospielfigur ein Tattoo bzw. Piercings sehen. Hierbei gibt es meist geteilte Meinungen, die ich auch von allen Akzeptiere. Doch ich Hasse es, wenn jemand mich anspricht und mich belehrt, das mein Cosplay nicht „real“ aussieht. Tattoos und Piercings symbolisieren die Persönlichkeit jedes einzelnen Menschen. Somit ist es egal, ob der Charakter in dem Moment welche hat. Oft finde ich, dass die Tattoo zu dem Cosplay sehr gut passt.
9.12.15 16:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung